2.5 °C
  • PL
  • EN
  • DE
×

Wyszukaj w serwisie

Befestigter Raum Przemyśl

Befestigter Raum Przemyśl

Befestigter Raum Przemyśl
Die Molotow-Linie ist ein Streifen sowjetischer Befestigungen, die sich entlang der Grenze zum Dritten Reich erstreckte, welche die Besatzer 1939 nach der Teilung Polens aufgrund des Ribbentrop-Molotow-Pakts abgesteckt hatten. Bis heute existieren auf dem Gebiet Polens zwei Teile der Molotow-Linie:

  • ein nördlicher Teil, der die Gefechtsbunker der Befestigten Räume Hrodna,  Osowiec, Zambrów und Brest umfasst,
  • ein südlicher Teil mit einem Teil der Befestigten Räume Rawa und Przemyśl.

Im Befestigten Raum Przemyśl ist die Existenz von ca. 200 Objekten dokumentiert, von denen sich 120 in Przemyśl und Umgebung befinden: 18 Bunker in Przemyśl, 8 in Medyka, 5 in Łuczyce, 9 in Dybawka und Bachów. In der Umgebung von Sieniawa befinden sich 9 kleine Bunker. Auf Basis der österreichischen Forts aus dem ersten Weltkrieg errichteten die Russen Befestigungskomplexe in den Vorstädten von Przemyśl: in  Wilcze, Przekopana, Bakończyce sowie in Łuczyce und Siedliska.


 

Befestigte Räume der Molotow-Linie
1.    Telšiai
2.    Šiauliai
3.    Kaunas
4.    Alytus
5.    Hrodna
6.    Osowiec
7.    Zambrów
8.    Brest
9.    Kowel
10.    Wladimir-Wolynskij
11.    Kamenka-Bugskaja
12.    Rawa-Russkaja
13.    Przemysl

Objekte der Molotow-Linie in Przemyśl:

  1. Ruinen eines Beton-Gefechtsbunkers mit zwei Scharten zum seitlichen Feuern an der Ulica Sanocka.
  2. Artillerie-Traditor  mit zwei Scharten an der Ulica Sanocka in Krzemieniec.
  3. Beton-Gefechtsbunker mit vier Scharten zum zweiseitigen Feuern mit einer Beobachtungs- und Geschützkuppel am Wybrzeże Marszałka  J. Piłsudskiego (Marschall-J.-Piłsudski-Ufer) neben dem Hotel Gromada.
  4. Kaponniere mit einer Kammer zum seitlichen Feuern am Wybrzeże Marszałka  J. Piłsudskiego (Marschall-J.-Piłsudski-Ufer) neben der R.-Siwiec-Brücke (Most R. Siwca).
  5. Beton-Gefechtsbunker mit drei Scharten zum  seitlichen Feuern mit einer Beobachtungs- und Geschützkuppel an der Ulica Sanowa.
  6. Kaponniere mit einer Kammer zum frontalen Feuern  an der Ulica Sanowa an Schanze 3.
  7. Beton-Gefechtsbunker mit drei Scharten zum seitlichen Feuern an der Ulica Słoneczna.
  8. Kaponniere mit einer Kammer zum seitlichen Feuern an der Ulica Wiejska an Schanze 2.
  9. Beton-Gefechtsbunker zum frontalen Feuern an der Ulica Kokosza.
  10. Beton-Gefechtsbunker zum seitlichen Feuern an der Ulica  Wilczańska.
  11. Beton-Gefechtsbunker zum seitlichen Feuern an der Ulica Szańcowa an Schanze 1.
  12. Beton-Gefechtsbunker zum frontalen Feuern an der Ulica Sybiraków.
  13. Beton-Gefechtsbunker zum seitlichen Feuern am Fort XX „Przekopana”.
  14. Kaponniere zum frontalen Feuern an der Ulica Piaskowa am Wiar.
  15. Beton-Gefechtsbunker zum zweiseitigen Feuern mit einer Beobachtungs- und Geschützkuppel an der Ulica Piaskowa auf dem Gelände der Kläranlage.
  16. Kaponniere zum frontalen Feuern an der Ulica Mała am Wiar.
  17. Beton-Gefechtsbunker zum frontalen Feuern an der Ulica Sielecka auf dem Gelände der Firma Elbud.
  18. Beton-Gefechtsbunker neben der Ulica Okopowa.
  19. Beton-Gefechtsbunker an der Ulica Fabryczna.
  20. Beton-Gefechtsbunker an der Ulica J. Słowackiego neben dem Brama Dobromilska (Dobromiler Tor).
  21. Beton-Gefechtsbunker Nr. 1 am Fort XXI „Przekopana”.
  22. Beton-Gefechtsbunker Nr. 2 am Fort XXI „Przekopana”.

JPGKaponniere 8813

JPGKaponniere 8813 - Wybrzeże Marszałka J. Piłsudskiego (Marschall-J.-Piłsudski-Ufer) neben dem Hotel Gromada

JPGBeton-Gefechtsbunker mit drei Scharten und Kuppel an der Ulica Sanowa

JPGŁuczyce

JPGDas Innere der Kaponniere 8813

JPGInszenierung der Schlacht um Przemyśl 1941.

JPGKaponniere mit einer Kammer zum seitlichen Feuern neben Most R. Siwca

JPGKaponniere 8813 - Archivbild

×

Zapisz się do newslettera

Wyrażam zgodę na przetwarzanie moich danych osobowych zgodnie z ustawą o ochronie danych osobowych w celu przesyłania newslettera. Podanie moich danych osobowych jest dobrowolne, ale niezbędne do realizacji usługi. Jestem świadomy/ma iż mam możliwość ich poprawiania, żądania zaprzestania ich przetwarzania lub wniesienia sprzeciwu wobec ich przetwarzania. Administratorem danych jest Gmina Miejska Przemyśl z siedzibą Rynek 1, 37-700 Przemyśl